News
Brandaktuelle Neuigkeiten aus der Welt des Business Process Management und FireStart!

Adaptive Workforces mit BPM

Ein Beitrag von Roy Bruhn

Hast du auch das Gefühl, dass sich rund um dich alles verändert, ohne dass du Einfluss darauf hast? Das ist kein schönes Gefühl und muss nicht sein! Schließlich geht es nicht darum, einen neuen Ort für die tägliche Mittagspause zu finden, weil dein Lieblingscafé gerade abgebrannt ist. (Ein aktuelles Beispiel aus meinem Leben – traurig, aber wahr.) Es geht um viel mehr: um die Zukunft der Arbeit. Um dein Unternehmen und deine Karriere. Forrester hat kürzlich einen Bericht veröffentlicht, der einem die Augen öffnet ist. Er zeigt, dass selbst bei Technologie- und Unternehmensführern auf C-Level große Unsicherheit darüber herrscht, wie man sich aktiv am Wandel beteiligen kann.

Die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden und Märkte ändern sich schneller als je zuvor. Das bedeutet für Unternehmen, dass sie in die Lage sein müssen, nicht nur darauf zu reagieren, sondern proaktiv zu handeln. Aber das sind ja jetzt nicht wirklich weltbewegende Neuigkeiten, oder? Anscheinend doch. Denn nur sehr wenige TeilnehmerInnen der Forrester-Umfrage sind mit folgender Aussage einverstanden: „Mein Karriereweg in der Welt der Automatisierung ist für mich klar“. Nur 18% der weltweit Beschäftigten im Informationsbereich stimmen dieser Aussage zu. Und das, obwohl wir alle wissen, dass die Zukunft Automatisierung heißt und das Zeitalter der KI und Roboter anbricht.

Aber warum ist das alles nun auch für dich relevant? Nun, um proaktiv zu sein, muss dein Unternehmen eine anpassungsfähige Organisation werden. Und das funktioniert am besten durch den Aufbau einer anpassungsfähigen Belegschaft. Forrester sieht hier drei wichtige Investitionsbereiche, die dir dabei helfen sollen:

  • Technologie-Transformation
  • Aufbau einer Unternehmenskultur
  • Aufbau von Struktur und Prozessen

Dass Unternehmen in Technologie und Unternehmenskultur investieren sollten, wird für niemanden überraschend kommen. Aber in Struktur und Prozesse? Das überrascht so manchen schon. Schließlich geht es doch immer um Agilität und darum, ähm – agil zu sein. Offensichtlich nicht. Ein anpassungsfähiges Unternehmen zu werden, bedeutet viel mehr: Einsichten zu gewinnen und ja, auf diese zu reagieren! Oder Technologie so einzusetzen, dass sie hilft, Veränderungen zu ermöglichen – nicht das Gegenteil. Und nicht zu vergessen: Die Förderung einer anpassungsfähigen Belegschaft. Diese ist schließlich das Rückgrat jeder anpassungsfähigen Organisation. Die Art und Weise, wie wir Geschäftsprozess-Management betreiben, kann den Unterschied ausmachen, denn der Aufbau von Strukturen und Prozessen ist an sich nicht starr und einengend. Auch wenn man das manchmal kaum glauben kann. Starr und einengend sind sie nur, wenn man einschränkende und nicht reaktionsfähige Strukturen und Prozesse aufbaut. Und nur dann.

In diesem Zusammenhang werden die Vorteile einer einfach zu bedienenden und intelligenten BPM-Plattform wie FireStart deutlich: Anstatt Prozess-Dokumentationen in unzähligen statischen Dateien zu erstellen und diese in kryptischen Ablagestrukturen zu verstecken, stellt FireStart sie alle auf einem Intranet-Portal zur Verfügung. Und zwar so, dass jeder sie sehen und mit ihnen arbeiten kann. So einfach kann es sein. Anstatt starren Silo-Strukturen zu folgen, kannst du mit FireStart Schwarm-Teams und funktionsübergreifende Gruppen bilden und dokumentieren. Du kannst auch die Rollen und Aufgaben dynamisch dort anpassen, wo es erforderlich ist, ohne den Governance und Audit Trail zu beeinträchtigen. Ist das nicht viel schöner?

Bedenke auch: In einer Welt der Automatisierung müssen Business und IT Team die gleiche Sprache sprechen. Daran führt kein Weg vorbei. Warum also nicht dieselben Prinzipien und Tools verwenden, die dem einen Team beim Dokumentieren helfen, und das IT Team in der Prozessautomatisierung dabei unterstützen, ihre Wunder zu vollbringen, während es alles ‚on the fly‘ dokumentiert? Da spricht doch nichts dagegen! Schließlich erhältst du durch FireStart nicht nur sofort Einblicke, sondern auch Daten und Feedback darüber, was funktioniert und was nicht.

Es ist also falsch zu sagen, dass Strukturen und Prozesse uns daran hindern, Dinge zu erledigen. Das ist ja, als würde man sagen, dass man Picasso einschränkt, wenn man ihm eine Leinwand und Farben gibt. Das tut man nicht. Und so ist es auch eher eine Frage der Werkzeuge, die ein Unternehmen seinen MitarbeiterInnen zur Verfügung stellt. Ein weiterer Schlüsselfaktor bei der Förderung einer anpassungsfähigen Organisation ist, dass man sie bei der Optimierung der Strukturen für KI und Automatisierung unterstützt. Eine BPM-Plattform wie FireStart kann alle Lücken zwischen diesen ganzen aufregenden Dingen überbrücken, mit denen wir uns auseinandersetzen müssen. Und das mittels Process Mining, RPA und maschinellem Lernen.

Eines muss uns aber immer bewusst sein: Unsere „Menschen, Leader und Organisationen sind nicht bereit für diese Revolution“, wie Forrester leider festgestellt hat. Und das bringt uns zu der Erkenntnis zurück, mit der wir diesen Artikel begonnen haben: Nur für eine Minderheit der Menschen ist ihr Karriereweg in der Weltautomation klar. Lass uns das ändern! Lass uns BPM so aufziehen, wie es sein sollte.

Quellen

  •  https://go.forrester.com/blogs/the-future-of-work-is-an-adaptive-workforce/

Let Your News Flow

Mit dem FireStart Newsletter erhältst du monatlich aktuelle News aus der BPM Welt!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmst du der Verarbeitung deiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß unseren Datenschutzbestimmungen zu. Du kannst die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Zur Werkzeugleiste springen